Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

SchV Roland Bad Bramstedt ungeschlagener Verbandsligameister

(WB) 30.01.2018

SSV Kassau verpasst Bundesliga-Relegation knapp
8:2-Sieg über SV Olympia 72

Foto von: Wilhelm Boller
Lina Meier vom SSV Kassau war mit gleich zweimal 389 Luftgewehrringen Verbandsligabeste. Foto: WBO
Böklund/Börm     An der Tabelle der Luftgewehr-Verbandsliga des Norddeutschen Schützenbundes änderte sich am Schlusstag nichts mehr. Ungeschlagen nach sieben Siegen geht der Meistertitel erneut an den Schützenverein Roland Bad Bramstedt, der damit wieder bei der Relegation am 18. Februar in Hannover einen Anlauf in Richtung 2. Bundesliga Nord unternehmen darf. Statt des amtierenden Vizemeisters SSV Kassau, der nach einem 2:8 gegen den Meister Dritter wurde, fährt als diesjähriger Zweiter die Segeberger Schießsportgemeinschaft BooKuRiTra mit. Ein grandioses Ligaende lieferte die Kassauerin Lina Meier ab: Mit gleich zweimal 389 Ringen von 400 möglichen war sie Tagesbeste. Einmal schaffte das Jaqueline Steuck von der SSG.

„Unsere Mannschaft hat wirklich gekämpft, aber gegen die Rolandschützen kamen wir einfach nicht an, sie gehören in die 2. Bundesliga“, sagte Lina Meier. Sie musste bis zum 40. Schuss konzentriert bleiben, um am Ende gegen Lisa Raumer mit 389:386 zu gewinnen. „Als Vorjahresvizemeister wollten wir mindestens Dritter werden, das folgende 8:2 gegen die Zweite des Bundesligaklubs SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt war uns deshalb wichtig“, fügte ihr Bruder Henrik Meier nach seinem 381:374 hinzu. Mit jeweils guten 379 Ringen gewannen auch Florian Jeger und Tanja Zupke. Stephan Dohm, Zweitbester der Kassauer mit 383, fehlten zwei Ringe zum Remis. Während der Saison wurde auch einmal Paul Venohr eingesetzt.

Die Lübecker Sportschützen unterlagen dem Norderbrarup-Team um die Eutinerin Dorit Klees mit 4:6, konnten aber die SSG BooKuRiTra mit 6:4 schlagen. Die entscheidenden zwei Punkte sicherte Volker Schröder mit 381:380 Ringen. Lübeck landete so vor Norderbrarup auf Rang fünf, ein gutes Resultat für die Aufsteiger. Mit zweimal 4:6 ging die Saison für die Ahrensburger SG gegen BooKuRiTra und Norderbrarup zu Ende, Rang sieben mit 2:12 Punkten ist der Endstand. Mit 0:14 muss die Handewitter Schützengilde, die nach einem Jahr Verbandsliga wieder in die Landesliga zurück.

Wilhelm Boller
Pressewart

17.08.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt