Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Malenter Auflageschützen nach zwei Tagessiegen schon Tabellenzweiter

(WB) 04.12.2017

Wolfgang Ayszoll nach einem Jahr Pause Zweitbester der Landesliga Süd mit 315,9 Ringen

Foto von: Wilhelm Boller
Von fünf auf zwei: Der SV Malente mit Dirk Schmidt, Anke Junge, Werner Walter, Dieter Pirsig und Wolfgang Ayszoll (v. l.). Foto: WBO
Foto von: Wilhelm Boller
Die Malenterin Anke Junge (rechts) war schon in 13 Minuten gegen Andrea Gerlach mit 311,5:305,9 Ringen fertig. Foto: WBO
Bad Malente/Wellenkamp     Hochklassigen Luftgewehr-Auflageschießsport sahen die Beobachter des zweiten Landesligatages der Staffel Süd im Wettbewerb Luftgewehr-Auflageschießen. In Malente gab es vom gastgebenden Schützenverein gleich zwei Siege und einen Sprung von Rang fünf auf zwei der Tabelle. Die Schützengilde Wellenkamp hatte zwar Mühe beim 6:4 ausgerechnet gegen Malente II, unterstrich mit 10:0 gegen den SV Roland Bad Bramstedt als allein ungeschlagenen Klub ihre Favoritenstellung.
Dass Schießsport auch für Zuschauer spannend und sichtbar gemacht werden kann, zeigte der Schützenverein Malente mit seiner Direktübertragung auf Bildschirme und eine große Anzeigetafel. Die wenigen Zuschauer, die nach dem Start durch die Kampfrichter Brigitte Preuß und Ingolf Falkenberg, die zehn Schützen der Hausherren gegen den SchV Gut Schuss Ruhwinkel verfolgten, konnten gar nicht schnell genug von Schaubild zu Schaubild schauen. Nach nur dreizehn der möglichen 30 Minuten war die Malenterin Anke Junge gegen Andrea Gerlach fertig und beobachtete entspannt, wie sich diese mühte, an ihre guten 311,5 Ringe heran zu kommen. Das wurde bei 305,9 Zählern aber nichts.
Packend die erste Partie, die der Malenter Dirk Schmidt mit 309,7:309,9 an Petra Petersen abgeben musste. Die weiteren Punkte fuhr der neue Tabellenzweite durch Werner Walter mit 313,1:309,6 gegen Dieter Jerzembek, Dieter Pirsig mit 313,8:304,9 über Karin Krause und Wolfgang Ayszoll mit 314,0:311,6 gegen Joachim Schlüter ein. Ayszoll erleichtert: „Ich habe sportlich ein Jahr Pause gemacht, das Resultat hat mich sehr gefreut.“
Auch am Nachmittag lief es gut für ihn. Gegen die Sülfelder SG zeigte er gute Nerven beim 315,1:313,5. Das war hinter der Wellenkamperin Andrea Lohse (315,9) die zweitbeste Ringausbeute des Ligatages. Erneut waren es Dieter Pirsig mit 313,2 und Anke Junge mit 312,7 Ringen, die zum wichtigen 6:4 beitrugen.
Das Team des SV Malente II freute sich trotz der 4:6-Niederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten SG Wellenkamp über die Einzelsiege von Cornelia Ried mit eindrucksvollen 314,6:311,9 und von Andreas Holland, dem schon 305,3:302,1 reichten. Zum ersten Saisonerfolg kam die Fünfermannschaft mit 7:3 gegen die SchG Stuvenborn II. „Conny“ Ried, Hans-Jürgen Machalke und Wolfgang Langenfeld gewannen dabei. Heidi Langenfeld schaffte eine Punkteteilung, bei Holland lief es diesmal nicht. Die Schützengilde Wellenkamp unterstrich beim 10:0 gegen die Rolandschützen ihre Überlegenheit, neben der Ligabesten Andrea Lohse glänzten drei Schützen mit mehr als 311 Ringe. Ähnlich teamstark zeigten sich aber auch Ruhwinkel beim 8:2 gegen den Aufsteiger SV Klein Wesenberg und selbst die Sülfelder trotz der Niederlage gegen Malente I.
Diese Runde verspricht also am 14. Januar und 11. Februar noch spannende Schießsportvergleiche von begeisterten Seniorinnen und Senioren. „Es knistert einfach bei unserem geliebten Auflageschießsport, da kann fast jeder jeden schlagen“, fasste Karin Schramm vom SV Klein Wesenberg ihre Erfahrungen als Aufsteigerin aus der Bezirksliga zusammen. „Die Landesliga muss sich nicht hinter den Schützen der Verbandsliga verstecken.“
„Vielleicht schauen ja doch einmal am Schießsport Interessierte bei uns vorbei, hier in Malente kann man gut bei einer Tasse Kaffee zuschauen“, sagt ein mit dem dritten Ligatag zufriedener Sportleiter Ingolf Fankenberg. „Zum Beispiel am 14. Januar, wenn beide Malenter Teams um zehn Uhr gegeneinander schießen.“ Nachmittags geht es gegen die Bramstedter um 13.30 Uhr und für die Zweite um 14.45 gegen die Wesenberger.

Wilhelm Boller
Pressewart

20.05.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt