Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Ostholsteins Bogensportler ermittelten schon die Kreismeister für 2015

(WB) 07.12.2014

Viele Titelträger des Vorjahres standen erneut oben

Foto von: (WB)
In diesem Jahr war ihr Zweikampf spannender: Kreismeister der Schüler ist wieder Bosse Boßmann (rechts) mit 525 zu 519 Ringen vor Kolja Kiehne von der DG Holsteinische Schweiz. Foto: WBO
Foto von: (WB)
Heiligenhafener mit dem Compoundbogen unter sich: Die Kreismeister Hans-Georg Hannappel, Jörg Geschke und Bronzegewinner Bernd Eckert (v. l.). Foto: WB
HEILIGENHAFEN Die Bogensportler aus sechs Vereinen des Kreisschützenverbandes Ostholstein ermittelten jetzt bereits in der Sporthalle der Regionalschule Heiligenhafen ihre Kreismeister für 2015. Grund ist der frühe Meldeschluss noch im Dezember für die Landesmeisterschaften am 24. und 25. Januar in Seedorf. Neben den erfahrenen Erwachsenen wie Schützenklassenmeister Dennis Baldin und Seniorengewinner Volker Sieber zeigten die besten Nachwuchssportler ihr Können, um die Qualifikationsnormen für die nächste Meisterschaftsstufe zu erreichen.

Dennis Baldin vom TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz brachte bei den Männern das Kunststück fertig und lieferte als Titelverteidiger wiederum 558 Ringe ab. „Das motiviert mich, auf Landesebene war ich zuletzt mit 548 Vierter.“ Ihm folgten vom ESV Insel Fehmarn Christian Breuker (538) und Torben Manowski (537). Unter vier Schülermannschaften setzte sich der Bogensport Griebel mit Kreismeister Bosse Boßmann (525), David Ehling (3./300) und Julius Westphal durch. Einzelsilber holte sich wie zuletzt schon Kolja Kiehne von der Dörfergemeinschaft, er musste erneut Boßmann mit 525:519 den Vortritt lassen.

Erneut gewann Aenne Bracke mit 465:442 Ringen vor Henrike Dudy (beide Griebel) und der Fehmaranerin Ella-Charlotte Hübner (405). Bei den elf- und zwölfjährigen Schülern B war die Partie zwischen Meister Hakon Könker von der Ahrensböker Gill (466) und dem Griebeler Tjalf Schröder (454) lange offen, deutlich auf Rang drei vom ESV Finn-Miquel Clausen (378). Allein am Start bei den Mädchen Julia Skibba (324), ebenso bei den Schülern C (8 bis 10 Jahre) Lion Wilkens, beide Fehmarn. Seine Überlegenheit demonstrierte bei der Jugend (15 bis 17) der DG-Starter Marc Neumann mit 491 vor dem ESV-ler Andre Dean Sokoll (406) sowie dem Griebeler Reimar Dudy (393). Keine Gefahr bestand bei den Mädchen für Svea Kristin Friedrichs vom ESV (381), weit zurück Lisa Bock (257) von der DG und die Ahrensböker Gillstarterin Saskia Isemann (212).
Foto von: (WB)
Volle Konzentration beim Bogensportnachwuchs. Anders fliegen die Pfeile nicht ins Gold. Foto: WBO

Doppelerfolg für Griebel auch bei den Junioren (18 bis 20), wobei der amtierende Landesmeister Bengt-Ole Bracke mit 522 Ringen seinen erneuten Anspruch gegenüber Elias Creutzfeldt und dem Gillstarter Tom Weger (beide 484) anmeldete. Bei den „jungen Damen“ setzte sich vom ESV Sara Gäth mit 336 sicher gegen Lara Isemann von der Gill mit 308 durch.

In der Altersklasse entschied Griebel gegen Fehmarn (1451:1248) deutlich die Teamwertung. Gold und Silber gingen an Axel Engelhardt vom Griebel (502) und Michael Büll vom ESV (491), im 46. Lebensjahr mussten beide die Schützenklasse verlassen. Bronze ging für 485 Ringe an Willy Broders vom SV Göhl. Mit ihren 55 Jahren ließ sich dessen Vereinskollegin Ute Dost nichts vormachen und verwies bei 451 Ringen Heike Gollmer (DG) mit 420 und Tanja Friedrichs (ESV) mit 410 auf die anderen Stufen des Treppchens.

Der Vorjahresmeister der Senioren (56 bis 65), Volker Sieber, erhöhte die Gold-Ausbeute des SV Griebel durch 534 Zähler, da hatten die Ahrensböker Dieter Naujoks (511) und Wolf-Dieter Lück (446) keine Chance.

Im NDSB-Wettbewerb der Senioren B (ab 66) waren nur die beiden Griebeler Helmut Geißler (473) und Martin Weisbrich (454) am Start.
Der gastgebende TSV Heiligenhafen schickte allein Teilnehmer mit dem Compoundbogen ins Rennen.
Meister der Männer wurde mit 546 Jörg Geschke, Altersklassensieger auch ohne Konkurrenz Stefan Dost vom SV Göhl (569). Unter den drei Senioren präsentierte sich Hans-Georg Hannappel mit 552 als Meister, gefolgt von Detlef Görth (520) und Bernd Eckert (516). Mit dem schlichten Blankbogen beschäftigte sich nur Edith Epp, ob ihre 390 Ringe zum Land reichen?

Wilhelm Boller
Pressewart

17.08.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt