Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Ostholsteins Bogensportler ermittelten schon die Kreismeister für 2014

(WB) 02.12.2013

Hohe Ringzahlen durch Bengt-Ole Bracke, Dennis Baldin, Volker Sieber und Sybille Görth

Foto von: (WB)
Auf zehn Meter Distanz schossen die Schüler C Jendrik Bettermann, Tjalf Schröder, Lion Wilkens und Kylian Barth (v. l.). Foto: WBO
Foto von: (WB)
Volle Konzentration bei den jungen Bogenschützen, sobald das Kommando kommt. Foto: WBO
Bad Malente Zwanzig wuchtige Bogensport-Zielscheiben waren in der Malenter Sporthalle aufgestellt, als 75 Sportler aus sechs Vereinen des Kreisschützenverbandes Ostholstein ihre Meister ermittelten. „Die Besten schossen auf hohem Niveau und die große Zahl der Nachwuchsstarter zeigt, dass die Vereine auf einem guten Weg sind“, sagte Kreisbogenreferent Wilhelm Kunzmann vom TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz. Sein Verein war mit zwanzig Frauen und Männern für die reibungslose Organisation und die Versorgung über den ganzen Tag verantwortlich.
Die Dörfergemeinschaft ließ bei den Männern mit Meister Dennis Baldin (588 Ringe), Bronzegewinner Armenak Akopjan (523) und dem Viertplatzierten Patrick Gruhle dem Bogensport Griebel und dem ESV Insel Fehmarn auf 18 Meter Distanz keine Chance. Einzelsilber ging an Benjamin Jansen von der Ahrensböker Gill (527). Die Jüngsten in der Schülerklasse C (acht bis zehn Jahre) verschießen ihre Pfeile auf zehn Meter Distanz, DG-Starter Kylian Barth überzeugte mit 481 Ringen vor dem Griebeler Tjalf Schröder (474), mit dabei noch Jendrik Bettermann und der erst sechs Jahre alte Lion Wilkens, beide ESV Fehmarn. Kunstmann anerkennend: „Lion steht schon da wie ein Alter.“ Überzeugend präsentierte sich Aenne Bracke bei den Schülerinnen B mit 476 Zählern vor Henrike Dudy mit 425 (beide SV Griebel). Rang drei ging an Julia Skibba vom ESV (346). Deutliche Abstände gab es bei den Jungen Schüler B (11 und 12 Jahre), hinter dem DG-Vertreter Torben Neumann (390) folgten ringgleich Justin Gräf vom ESV Fehmarn und der Griebeler Jan Ole Leithäuser mit 354. Das Team Griebel fuhr durch Bracke, Dudy und Leithäuser einen sicheren Sieg vor zweimal Fehmarn ein. Die Schülerklasse mit 13 und 14 Jahren bestimmte Bosse Bossmann vom SV Griebel mit guten 514 Ringen, der Kreismeister des Vorjahres (da noch Schüler B) war nicht ganz zufrieden, weil er an sein Vereinsmeisterresultat von 560 nicht heran kam. Von der Holsteinischen Schweiz folgte Kolja Kiehne mit 487 vor dem weiteren Griebeler David Ehling (473). Noch im Leistungsaufbau befinden sich die beiden Ahrensböker Yasemin Isik und Luisa Fries, sie hatten weiter keine Konkurrentinnen.
Das insgesamt höchste Resultat lieferte bei den Jugendschützen Bengt-Ole Bracke (Griebel) mit 559, abgeschlagen folgten Marc Neumann von der DG und der Gillschütze Tom Weger. Gut 80 Ringe mehr hatte Pia Strzysewski von der DG auf dem Konto gegenüber Joelina Demtröder vom ESV und Lisa Bock (DG). Während die Heiligenhafenerin Corinna Kurrle (393) einzige Juniorin war, musste sich der DG-Starter Jean-Marcel Grebe (461) gegen Nils Saupper (ESV) und Sascha Görth (Heiligenhafen) durchsetzen.
Foto von: (WB)
Die Erwachsenen mit Compound- und Recurvebogen möchten sich gern zur Landesmeisterschaft qualifizieren. Foto: WBO
Foto von: (WB)
Volle Konzentration bei den Fehmaranern Lion Wilkens und Jendrik Bettermann vor Aenne Bracke aus Griebel. Foto: WB

In der Altersklasse wiederholte für den SV Göhl Willy Broders seinen Vorjahreserfolg (513) sicher vor dem Fehmaraner Michael Büll (466) und dem Ahrensböker Dieter Neujoks (465). Riesig auch der Abstand vom Meisterin Sybille Görth (542) aus Heiligenhafen gegenüber der Göhlerin Ute Dost (509) und Annette Erich (508) von der DG. Wie im Vorjahr der Einlauf des Seniors Volker Sieber vom SV Griebel mit 545:459 gegen den Ahrensböker Wolf-Dieter Lück. Ohne Mitstreiter darf sich in der Seniorenklasse B für Griebel Martin Weisbrich (455) Kreismeister nennen.
Die Bogensportart Compound bestimmte der TSV Heiligenhafen. Jörg Geschke schlug den Gillvertreter Arne Eichholz klar 562:486 bei dem Männern und die Senioren Hans-Georg Hannappel und Bernd Eckert machten Gold und Silber mit 547:531 unter sich aus. Den Wettstreit der Altersschützen entschied für Göhl Stefan Dost mit 564:535 gegen den Ahrensböker Olaf Bitterer. Allein in der Altersdamenklasse trat Edith Epp (386) mit dem schlichten Blankbogen an.
Den als Rahmenprogramm für besondere Mannschaftsaufstellungen ausgeschossenen Kreispokal gewann der SV Göhl im Endkampf vor dem ESV Insel Fehmarn.
Kreissportler Joachim Schütt: „Mit je sieben Goldmedaillen und insgesamt zwölfmal Edelmetall waren die Dörfergemeinschaft und Griebel besonders erfolgreich, aber auch der ESV mit zehn und die Ahrensböker Gill mit neun Medaillen können stolz auf ihre Arbeit sein. Achtmal wurden die Heiligenhafener bedacht und dreimal jubelte der SV Göhl. Wer von diesen Bogensportlern zur Landesebene zugelassen wird, entscheidet sich in wenigen Wochen.“

Wilhelm Boller
Pressewart

20.10.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt