Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Jasper Gülck von der Ahrensböker Gill ist 2. Landesritter

(WB) 14.12.2011

Landeskönigsschießen im Norddeutschen Schützenbund

Foto von: (WB)
2. Ritter Jasper Gülck von der Ahrensböker Gill. Foto: M. Kunde
Travemünde – Zu diesen Titeln passen gut Uniformträger: Landesschützenkönig wurde der Lübecker Arno Vorwallner, als neue Ritter wurden Bernd Sinner aus Pinneberg und Jasper Gülck von der Ahrensböker Gill ausgezeichnet. Und so kam die schon erprobte Königsjacke für Jasper Gülck diesmal auf hoher Ebene zum Einsatz. Würdig war der Rahmen für die Proklamation beim traditionellen Landesschützenball des Norddeutschen Schützenbundes im Travemünder Maritim.
Die zahlreichen Gäste aus dem gesamten Land erlebten einen eindrucksvollen Einmarsch der 70 Könige und 58 Königinnen aus Schleswig-Holstein. Ein Höhepunkt des Tanzabends war die geheimnisumwitterte Siegerehrung für die Landesmajestäten, die bis dahin nicht wussten, wer das Schießen um die beste Zehn gewonnen hatte. 195 Frauen und Männer hatten vor Wochen im Leistungszentrum Kellinghusen mit dem Luftgewehr gewetteifert, die besten zehn Starter bat NDSB-Präsident Peter Eyferth auf die Bühne. Die Spannung wuchs nach Verlesen der durchweg guten Resultate, zunächst für die Plätze zehn bis vier. Dann war es raus: Als 38. Landesschützenkönig hatte sich Arno Vorwallner von den Lübecker Sportschützen mit einer Super-Zehn (Teiler von 2,23) durchgesetzt. Vorwallner ist seit 1977 aktiv mit dem Schießsport verbunden und tritt heute noch als guter Luftpistolenschütze in der Verbandsliga an. Zahlreiche Landesmeistertitel hat er in seiner Laufbahn gesammelt, 17mal schaffte er die Qualifikation zur Deutschen. Hinter Bernd Sinner als 1. Landesritter (Teiler 4,47) folgte Jasper Gülck mit den drittbesten Zehnerschuss (Teiler 7,61). Seit 1976 ist er in der Ahrensböker Gill aktiv, dort wurde er 1990 und 2006 Schützenkönig. Dreimal schaffte er mit den besten Treffern den Titel des Kreiskönigs in Ostholstein. Seit gut 20 Jahren nimmt er mit dem KK- und dem Luftgewehr an den Rundenwettkämpfen der Auflageschützen und natürlich den Meisterschaften teil.
Foto von: (WB)
Die neuen Würdenträger des Norddeutschen Schützenbundes: Landesschützenkönig ist der Lübecker Arno Vorwallner, links der 1. Ritter Bernd Sinner aus Pinneberg, rechts der Ahrensböker Jasper Gülck als 2. Ritter. Foto: M. Kunde

Gülck: „Ich war über meine gute Leistung selbst überrascht, wusste vor einigen Wochen in Kellinghusen natürlich nicht, dass ich unter die besten zehn gekommen bin. Das habe ich sogar meiner Frau nicht erzählt.“ Umso erstaunter waren Christel Gülck, die im Regelfall als das treffsicherste Familienmitglied im Rampenlicht steht, und die zwölfköpfige Abordnung der Gill, als ihr Jasper auf die Bühne zur Auszeichnung als 2. Ritter gebeten wurde.
Auf die drei Würdenträger des NDSB kommen jetzt für ein Jahr lang Verpflichtungen durch Einladungen in Schleswig-Holstein zu. Schließlich will man „König und Gefolge“ bei Aufzügen und Festen auch sehen. Ob in einer Uniform wie bei Sinner und Gülck oder elegant im dunklen Jackett, wie es der reine Lübecker Sportschützenvertreter Arno Vorwallner trägt, sollte unwichtig sein. Er hat dafür jedenfalls die Landeskönigskette.

Wilhelm Boller
Pressewart

25.05.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt