Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

SSV Kassau und Schützengilde Stuvenborn starten mit Siegen in der Bezirksliga Süd/Ost

(WB) 04.11.2017

Starke Leistungen des Kassauers Carsten Zupke und vom Lübecker Sportschützen Horst Bergmeier

Foto von: Wilhelm Boller
Mit 316,4:308,9 Ringen stellte der Kassauer Carsten Zupke gegen die Lübeckerin Ina Kirchhoff-Knaipp gleich einen persönlichen Rekord auf. Foto: WB
Foto von: Wilhelm Boller
So sieht es aus, wenn die Luftgewehr-Auflageschützen konzentriert sind. Links überwacht Wettkampfleiter Rüdiger Witt den Auftakt in Kassau. Foto: WB
Foto von: Wilhelm Boller
Mit seinem neuen Luftgewehr schoss Gert Bensel gleich 310,3 Ringe. Foto: WB
Kassau/Stuvenborn     Beim Auftakt der Luftgewehr-Auflagesaison in der Bezirksliga Ost/Süd überzeugte der SSV Kassau mit 8:2 zu Hause gegen die Lübecker Sportschützen. Beide Fünfterteams traten in stärkster Besetzung an. Eindrucksvoll war der Auftritt des Kassauers Carsten Zupke beim 316,4:308,9 gegen Ina Kirchhoff-Knaipp. Er schoss persönliche Bestleistung und zunächst die höchste Ringzahl in dieser Leistungsklasse. Komplett am Start in Klein Wesenberg war die Dritte der SchG Stuvenborn, die mit 10:0 ebenfalls die ersten beiden Teampunkte entführte.

In bereits fünfzehn der zulässigen dreißig Minuten war in Kassau Stefanie Sevke von den Gastgebern mit ihren 30 Schüssen auf die einen halben Millimeter kleine Zehn durch. Sie betrachtete auf dem Stuhl hinter den Schützen sitzend, wie ihr Kontrahent Peter Ohst von den Lübecker Sportschützen eine ganze Reihe von Zentrumschüssen auf zehn Meter Distanz abgab. „Ein wenig habe ich noch gezittert, war richtig froh, als auf der Anzeigetafel 305,7:304,7 für mich stand.“

In diesem jetzt begonnenen Wettkampfjahr findet die Auswertung statt mit vollen Ringzahlen auf Zehntel genau elektronisch gemessen statt, Unentschieden sollten so selten werden. In der dritten Paarung kam der Kassauer Miroslav Surkic beim 302,9:314,7 gegen den mit seiner Leistung sehr zufriedenen Horst Bergmeier nicht an. Danach lief es für Kassau mit Herbert Müller-Rieder (305,5:302,4) gegen Isabelle Knaipp und Gert Bensel (310,3:287,7) über Manfred Boese zum 8:2 gut. Bensel strahlte: „Ich habe mir ein modernes neues Luftgewehr gekauft und gleich seine enorme Leistungssteigerung erreicht.“ Nächster Gegner ist die SchG Stuvenborn III. auswärts Ende November. Leicht wird das nicht, denn beim klaren 10:0 gegen die Dritte des SV Klein Wesenberg schossen alle fünf Starter wie die Kassauer über 300 Ringe.

Wilhelm Boller
Pressewart

24.06.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt