Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Ostholsteiner Vincent Haaga nach DM-Sieg Silbergewinner bei Skeet-Weltmeisterschaft

(WB) 12.09.2017

 
 

Foto von: Förderkreis Wurfscheibe
Silber für den Heringsdorfer Vincent Haaga bei der WM in der Sportwaffengattung Skeet. Gold gewann der Italiener Gabriele Rossetti, Bronze Georgios Achilleos aus Zypern. Foto: Förderkreis Wurfscheibe
Foto von: Vincent Haaga
Vincent Haaga
Heringsdorf/Moskau     Vincent ist ein guter Name! Nach dem Eutiner Sänger Vincent Weiss macht auch der 22 Jahre alte Vincent Haaga aus Heringsdorf den Kreis Ostholstein bekannt. Nach dem überraschenden Gewinn des Deutschen Meistertitels in München im Wurfscheibenwettbewerb Skeet vor einigen Tagen landete der talentierte Flintenschütze mit dem Gewinn der Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften in Moskau eine weiter Sensation.
Wer hätte das nach seinem achten Rang bei der DM vor einem Jahr gedacht? Zum Talent für das Zerstäuben der Tonscheiben, die etwa den Durchmesser einer CD haben, kommt ungeheurer Trainingsfleiß dazu. Als Ostholsteiner hat Haaga natürlich auch auf der Schießsportanlage bei Kasseedorf geübt. Seit 2014 ist er Zeitsoldat in der Sportförderkompanie in Oberhof, mit dem Bundestrainer Axel Krämer wird mehrfach in der Woche vor Wettbewerben trainiert.
Mit 15 Jahren ging es beim Wurftauben-Club Hundebusch in Ratzeburg so richtig los. Sein Schießlehrer Jörg Biehl entdeckte sein Talent schnell und förderte ihn. Da für eine sportliche Entwicklung ein Verein vorhanden sein muss, der optimale Bedingungen bietet, wechselte Vincent Haaga zum JWC Osterholz. Immer als Förderer und Tippgeber dabei war sein Vater. Die ganze Familie verfolgte schon voller Anspannung den Auftritt bei der DM in München.
Nach dem Vorkampf hatte Sven Korte mit 122 Treffern von 125 Schüssen noch vor Haaga und drei weiteren Startern mit jeweils 120 die Nase vorn gehabt. Weiter ging es ins Semifinale der besten sechs Skeetschützen, schon da gab es Stechschüsse. Zuletzt entschieden 15:14 Treffer für den Ostholsteiner beim Gewinn des Meisterstitels vor Ralf Buchmann aus Brandenburg.
Der 22-jährige Student wurde logischerweise vom Deutschen Schützenbund nach Moskau zur Weltmeisterschaft eingeladen, machte seine Sache auch dort gut. Im Vorkampf schoss er diesmal von 125 Flugversuchen der schnellen Scheiben 122 aus der Luft, als Fünfter zog er ins Finale ein. Im Finale führte er so zunächst und blieb nach 40 Schüssen mit dem Italiener Gabriele Rossetti gleichauf. Georgios Achilleos schied aus und wurde Dritter. Der nervenstarke Italiener war bei der entscheidenden Zehnerserie mit zwei Treffern mehr in Führung gegangen, einfach nicht mehr einzuholen. Gewann so den Weltmeistertitel.
Auch dieser grandiose Auftritt von Vincent Haaga zeigt mit dem Gewinn von Weltmeistersilber, dass seine Auswahl durch den Deutschen Schützenbund richtig war.
Zunächst darf also im Hause Haaga in Heringsdorf gefeiert werden. Und: Gibt es weitere Pläne? „Mein Ziel ist weiterhin ein Start bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio. Ich werde alles dafür tun, dass es nicht nur ein Traum bleibt“, sagt der sympathische junge Mann zielstrebig.

Wilhelm Boller
Pressewart

22.06.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt