Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Kassauerin Celina Sophie Dahm erneut Ostholsteins Kreisjugendschützenkönigin

(WB) 29.06.2017

 
 

Foto von: A. Witt
Celina Sophie Dahm vom SSV Kassau (Mitte) konnte ihre Jugendkönigswürde verteidigen, Rang zwei ging an die Kassauerin Ann-Kathrin Singpiel, Rang drei an Daniela Zamorano vom SB Glasau-Sarau (rechts). Foto: A. Witt
Foto von: A. Witt
Die Sieger der Rundenwettkämpfe wurden in Kassau bei einem gemütlichen Grillnachmittag im Rahmen des Kreiskönigsschießens ausgezeichnet. Foto: A. Witt
Kassau     Traditionell beim SSV Kassau fand das Kreisjugendkönigsschießen statt, verbunden war die Ehrung der Sieger der inzwischen beendeten Rundenwettkämpfe durch den Kreisjugendvorstand. Zielsicher wie bereits vor einem Jahr setzte sich Celina Sophie Dahm vom SSV Kassau mit einem Teilerresultat von 28,4 erneut gegen die Mädchen und Jungen aus allerdings nur fünf Vereinen durch. Knapp dahinter schaffte die weitere Kassauerin Ann-Kathrin Singpiel mit einer guten Zehn, die als Teiler 31,0 gemessen wurde, Rang zwei. Gut auch das Resultat 42,2 von Daniela Zamorano vom Schützenbund Glasau-Sarau.

Als „Teiler-Resultat“ bezeichnen die Sportschützen die elektronisch gemessene Abweichung vom Mittelpunkt der Luft- oder Luftpistolenscheibe. Wer also einen Glückstag hat, kann mit einem Schuss auf zehn Meter Distanz den Titel für ein Jahr gewinnen. Vor einem Jahr gelang Celina Sophie Dahm mit dem Teiler 9,2 bereits ein Superschuss. Dass sie noch einmal Kreisjugendkönigin werden könnte, hatte sie sich nicht vorgestellt. Sie 2015 übt die in Manhagen bei Lensahn wohnende ältere Tochter von Wiebke und Joachim Dahm den Schießsport aus. Der leider zu früh verstorbene Kassauer Sportleiter Jens Path war auf sie bei einem Kinderfest aufmerksam geworden und hatte die leidenschaftliche Reiterin geworben. Schon 2016 durfte die Lensahner Schülerin, die in die zehnte Klasse kommt, an der Deutschen Meisterschaft in München teilnehmen. Wie ernst ihr das Sportschießen ist, beweist, dass sie sich von den Geldgeschenken zur Konfirmation ein Kleinkaliber-Sportgewehr gekauft hat. Die zweifache Kreismeisterin hat vor wenigen Tagen bei den Landesmeisterschaften des Norddeutschen Schützenbundes im Wettbewerb Luftgewehr-Dreistellung mit einem Ring hinter der Eutinerin Johanna Wohnsdorf bei 582 Zählern Silber gewonnen, überragend ihr Goldgewinn im KK-Dreistellungskampf der Jugendklasse mit 560 Ringen.
Foto von: (WB)
Celina Sophie Dahm vom SSV Kassau. Foto: WB

Zwei Startplätze in München sollte sie damit schon jetzt sicher haben. Im Wettbewerb Luftgewehr schießt sie Anfang Juli. Und was ist mit dem Reitsport, schließlich haben die Eltern vier Pferde und Ponys? „Schießsport hat neben der Schule jetzt Vorrang, das Reiten geht sicher nebenbei“, sagt das stets freundliche Mädchen schmunzelnd.

Lore Bausch aus Großenbrode, Kreisjugendleiterin im Schützenverband Ostholstein, freute sich über den Anstieg von 19 auf 25 Teilnehmer. „Ich ermuntere aber für 2018 die weiteren Vereine mit Jugendabteilungen zum Mitmachen, fünf Vereine sind eigentlich zu wenig. Jeder hat eine Chance, kommt es doch darauf an einfach nur eine gute Zehn zu schießen“, warb Lore Bausch. Außerdem sei die Zusammenkunft eine gute Gelegenheit, sich außerhalb der Wettkämpfe und Meisterschaften näher kennen zu lernen. Die Besten der Rundenwettkämpfe in Ostholstein erhielten am Grillnachmittag ihre Auszeichnungen für gute Leistungen.

Gleichzeitig stellte Bausch den Plan für die Jugendfreizeit 2017 vor. Am 29. Juli soll es auf die Insel Fehmarn zum Besuch der Galileo-Wissenswelt gehen. Nach dem Museumsbesuch wird die Tagesfahrt auf dem Gelände des Schützenvereins 64 Großenbrode mit einem Grillnachmittag und Erfahrungsaustausch enden. Verbindliche Anmeldungen müssen Lore Bausch unter Telefon 04367-8166 oder als Mail unter lore-bausch@t-online.de bis zum 21. Juli erreicht haben.

Wilhelm Boller
Pressewart

25.09.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt