Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

SSV Kassau und SV Malente bei Landesmeisterschaften erneut auf dem Treppchen

(WB) 28.06.2017

 
 

Foto von: (WB)
Erstes Gold gewann Johanna Wohnsdorf für die Eutiner Sportschützen im LG-Dreistellungskampf der Jugendklasse. Foto: wb
Foto von: (WB)
Christel Gülck vom SV Großenbrode gewinnt den vierten Titel bei den Seniorinnen C. Foto: wb
Foto von: (WB)
Der Kassauer Andreas Berthold war mit 579 KK-Liegendringen der Beste aus der Altersklasse. Foto: wb
Kellinghusen In einigen Disziplinen und Altersklassen bestimmt der SSV Kassau fast ohne ernsthafte Konkurrenz das Geschehen bei den Landesmeisterschaften des Norddeutschen Schützenbundes. Ob die erreichten Ringzahlen allerdings für einen Start bei den Deutschen Meisterschaften ausreichen, muss abgewartet werden. In der Altersklasse (46 bis 55 Jahre) ging zweimal Gold an die Kassauer beim Kleinkaliber-Liegendschießen und KK auf hundert Meter Entfernung.

Andreas Berthold als Vizemeister im Hundertmeter-Wettbewerb lag mit 281 Ringen um einen Zähler vor seinem Teamkameraden Stephan Dohm und sechs vor Bernd Klepper: „Schade, dass in diesem interessanten Wettkampf nur zehn Schützen dabei waren. Aber den Vereinen fehlen in Ostholstein Schießbahnen mit dieser Länge.“ Rang zwei ging an den SV Malente. Silber in der Einzelwertung gewann die Kassauerin Lina Meier für 290 von 300 möglichen Ringen bei den Frauen. Meisterin in der Damenaltersklasse wurde mit 282 die Eutinerin Dorit Klees für den SV Norderbarup. In der Seniorenklasse (56 bis 65) schoss Werner Walter durch seine 279 Silber vor Bernd Hamdorf mit 279, beide SV Malente, heraus.

60 Schüsse sind beim KK-Liegendschießen abzugeben, nur der SSV Kassau stellte ein Dreierteam und belegte in der Altersklasse mit Meister Andreas Berthold (579) sowie Stephan Dohm (571) die ersten Plätze, Dritter im Bunde war als Vierter Carsten Zupke (571). Seniorenmeistergold ging auch hier an den SV Malente, dafür sorgten Hans-Jürgen Machalke als Silbergewinner mit 580 Ringen, Langenfeld und Hamdorf. Unter 14 Teilnehmern freute sich Werner Walter bei 573 Zählern über Bronze.

Hundert Meter beträgt auch die Distanz im Wettbewerb KK Auflage mit Zielfernrohr. Wer jemals durch diese Zielhilfe geschaut hat, wird die Erfahrung machen, dass das Sportgerät ganz schön empfindlich auf die kleinste Bewegung reagiert. Bei den B-Seniorinnen (66 bis 71 Jahre) kam Petria Petzold vom SV Großenbrode mit 296 Zählern auf Platz zwei, für die Schwartauer Schützengilde errang Eva Kalkenings mit 294 Bronze. Leider ging bei den Seniorinnen C (72 bis 76) nur drei Starterinnen ins Rennen um den Titel und möglichst einen Platz bei der DM. „Ich freue mich dennoch über mein viertes Einzelgold, die 298 Ringe beweisen doch, dass ich auch national eine Chance auf einen vorderen Platz habe“, erklärte Christel Gülck vom SV Großenbrode. Für die Zweitplatzierte Lore Bausch kann es bei 291 knapp werden.

Bevor es am kommenden Wochenende für die Nachwuchsschützen Jugend und Junioren mit dem Luftgewehr um die Medaillen geht, waren jetzt die Interessenten im Luftgewehr-Dreistellungskampf auf zehn Meter gefordert. Lore Bausch, Landesjugendleiterin im NDSB: „Ich würde mir für das kommende Jahr wünschen, dass die Vereine im Land diese Wettkampfart fördern. Immerhin lernen Mädchen und Jungen auf diese Weise den KK-Dreistellungskampf kennen. Die Starterzahlen waren etwas enttäuschend.“

Unter den drei Teams der Schüler (bis 14) gewann der SSV Kassau Silber, Hannes Dohm dabei mit 552 die Vizemeisterschaft. Platz drei unter sieben sicherte sich Marco Schmidt vom SV Malente für 549. Den Teamerfolg in der Jugendklasse (15 und 16) holte der SSV Kassau mit der Zweitplatzierten Celina Sophie Dahm (582 Ringe), Natalia Sevke und Ann-Kathrin Singpiel mit 1722 Ringen sicher vor den Lübecker Sportschützen mit 1700. Nervenstark schoss die Eutiner Sportschützin Johanna Wohnsdorf als Landesmeisterin 583 Zähler. „Ich würde so gern wieder in München starten“, sagte sich erleichtert ihrem Betreuer Jörg Hunke. Das sollte Resultat sollte dafür reichen.

Wilhelm Boller
Pressewart

12.12.2018 17:7

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt