Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Schwartauer Auflageschützen landen KK-Doppelsieg

(WB) 30.05.2017

Werner Petersen ist erneut A-Klassenbester
Lensahner SG verliert noch Tabellenplatz zwei

Foto von: (WB)
Werner Petersen von der Schwartauer SG war auch in dieser Saison bester KK-Auflageschütze. Im Hintergrund Teammitglied Horst Nehmert. Foto: wbo
Lensahn Die Kleinkaliber-Auflageschützen der Schwartauer Schützengilde bestimmen in diesem Jahr sogar mit gleich zwei Mannschaften das Geschehen in der A-Klasse Ostholstein. Team II war der Gesamterfolg aufgrund des deutlichen Vorsprunges nicht mehr zu nehmen, so konnten Tagessieger Werner Petersen, Wolfgang Siebuhr und Horst Nehmert auch gelassen am Schlusstag Rang drei bei 903,0 Ringen in Lensahn hinnehmen. Mit insgesamt 3637,3 haben sie in der Endabrechnung 40 Zähler mehr auf dem Konto als die diesmal überraschend starke I. Mannschaft. Deren Bestleistung von 911,0 führte dazu, dass die gastgebende Lensahner SG trotz Saisonhöchstringzahl von 904,3 nun mit insgesamt 3594,7 hinter Schwartau I mit 3597,0 auf Rang drei landete. „Gern wären wir Zweiter geblieben“, sagte Sven Osten, nach 301,9 Ringen immerhin Gesamtsechster mit 1207,8, etwas geknickt.

Auch der Schützenverein Malente, als Tagesvierter mit 894,2 Ringen eigentlich zufrieden, litt unter der Stärke der Schwartauer Ersten. Für insgesamt 3583,6 gab es so Platz vier im Feld der zwölf Mannschaften hinter den drei Lensahnern mit 3594,7. Fünfter wurde mit 3566,7 die Ahrensböker Gill, vor einem Jahr noch Vizemeister. Absteiger sind der SV Malente II, die Ahrensböker Gill III und die Kasseedorfer Schwentineschützen. Dafür kommen auf der B-Klasse Malente III, der SB Glasau-Sarau III und der SSV Kassau in die höchste Klasse.

Am vierten Wettkampftag demonstrierten gut zehn Auflageschützen, wie hoch die Leistungsdichte in Ostholstein ist. Überraschend setzte sich die bisher auf Platz 23 stehende Schwartauerin Eva Kalkenings mit 306,8 gegen 37 Frauen und Männer durch und kletterte auf Platz 15. Werner Petersen schoss als Zweitbester 304,8 Ringe, mit je 304,7 folgten die weiteren Schwartauer Wolfgang Siebuhr und Petria Petzold. Stark auch als Fünfte Sandra Boeck-Wilcken von der Ahrensböker Gill mit glatten 304, sie hatte in Runde drei mit 310,5 mächtig beeindruckt. Nur elektronisch zu messen waren die Ringunterschiede zum Malenter Werner Walter mit 303,7 und zum Ahrensböker Reinhard Josteit als Siebter mit 303,0.

In der Endabrechnung steht also wieder der Schwartauer Werner Petersen vorn, deutlich liegt er mit 1220,9 vor Sandra Boeck-Wilcken mit 1214,7 und Wolfgang Siebuhr mit 1212,9. Die Bronzeplakette verfehlten mit 1209,2 Christel Gülck und auf Position fünf Werner Walter mit 1208,1. Der bescheidene Werner Petersen freute sich über sein zweites Gold in der Ostholsteinrunde in Folge und ist mit den Gedanken bereits bei den Landesmeisterschaften: „Ich bin sicher, dass es mit den Besten aus Ostholstein und aus dem gesamten Land im September spannende Vergleiche geben wird. Mit 304,8 kann man dort nicht gewinnen.“

Wilhelm Boller
Pressewart

12.12.2018 5:44

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt