Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

OH-Sportschützen schossen mit KK-Sportgewehren um Kreistitel

(WB) 08.05.2017

Kassauer Andreas Berthold im Dreistellungskampf auf dem Weg zum Landesgold
Leistungsstarke Nachwuchssportler zeigten ihr Können

Foto von: (WB)
Beim KK-Wettbewerb 3x20 Schuss gewann in der weiblichen Jugend die Eutiner Sportschützen Johanna Wohnsdorf, Silber und Bronze gingen an die Kassauerinnen Kimberley Lau und Celina Sophie Dahm (v. r.). Foto: wb
Foto von: (WB)
Andreas Berthold vom SSV Kassau schoss in zwei Disziplinen ein Resultat, dass für eine NDSB-Medaille reichen sollte. Foto: wb
Foto von: (WB)
Werner Walter gewann in diesem Jahr gleich mehrere Titel auf Kreisebene. Foto: wb
utin/Klein Wesenberg     Die Sportschützen des Kreises Ostholstein sind für die Landesmeisterschaften des Norddeutschen Schützenbundes gut vorbereitet. Bei den Kleinkaliberwettbewerben zeigte sich, dass von der Jugend bis zu den Senioren in diesem Jahr besonders viele Medaillenränge möglich sein können. Leistungsbester in der Einzelwertung im KK-Dreistellungskampf mit 3x20 Schuss war Andreas Berthold aus der Altersklasse (ab 46) mit 556:554 Ringen vor dem weiteren Kassauer Stephan Dohm.

Bei dreimal zwanzig Schuss im Knien, Liegen und Stehen glänzte in der weiblichen Jugend als Meisterin die Eutiner Sportschützin Johanna Wohnsdorf mit 538 Ringen vor Kimberley Lau mit 529 und Celina Sophie Dahm mit 523, beide SSV Kassau. Eindrucksvolle 543 Ringe, immerhin die drittbeste Leistung aller Altersklassen, lieferte Aileen Jedtberg beim Goldgewinn der Juniorinnen ab, deutlich zurück die anderen Kassauerinnen Tanja Zupke (529) und Leonie Sophie Werner (528). Ohne Konkurrenz schossen der Junior Marvin Grapatin von den gastgebenden Eutiner Sportschützen (511) und in der Klasse Juniorinnen B für Kassau Mathilde Chandisingh (464). Für die Landesmeisterschaftsteilnahme sollte das nicht reichen. Darauf dürfen sich aber die männlichen Junioren B freuen. Meister wurde für starke 543 Robin Jedtberg, gefolgt von Andre Weede (538) und Paul Venohr (518), alle Kassau.

In der Schützenklasse (bis 46) hatte Heiko Bausch vom SV Großenbrode beim 520:483 keine Mühe mit Rene Mittelstädt vom SV Malente. Als Altersklassenschütze musste der Kassauer Rüdiger Witt bei 516 Zählern hinter Berthold und Dohm mit Bronze zufrieden sein, diese Mannschaft könnte in Kellinghusen den Lübecker Sportschützen den Titel streitig machen.

Die beiden Kassauerinnen Heike Henningsen (498) und Sabine Hube (477) platzierten sich in der Damenaltersklasse vor der Großenbroderin Lore Bausch (473). Den Wettstreit der Senioren (ab 56) entschied Werner Walter mit 529 Ringen sicher gegen Bernd Hamdorf (521) und Wolfgang Langenfeld (512), alle SV Malente.

Wilhelm Boller
Pressewart

11.12.2018 1:13

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt