Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Pistolen-Spezialisten ermittelten Kreismeister in Ostholstein

(WB) 02.05.2017

 
 

Foto von: (WB)
Ulrich Schütt, hier mit der Freien Pistole, gewann gleich mehrere Kreismeistertitel. Foto: wbo
Kassau/Eutin/Neustadt/Oldenburg     Bevor die Kreismeisterschaften der Sportschützen in Ostholstein mit den Freihanddisziplinen Kleinkaliber und in allen Auflagewettbewerben des Norddeutschen Schützenbundes noch im Mai enden, kamen die Spezialisten mit Pistole zum Schuss. Besonders erfolgreich schnitten die Vertreter PSV Eutin, der Ratekauer Sportschützen, der Sportschützen Oldenburg und des SV Malente ab.
Bei den Männern setzte sich Oliver Strugies vom PSV Eutin mit guten 550 Ringen gegen die Kassauer Axel Singpiel (541) und Andreas Klauck, sowie den mit 535 ringgleichen Scharbeutzer Yannik Voigts durch. Die Altersklasse (ab 46) bestimmte Thomas Schweder vom SV Malente mit 537, die Damenaltersschützin Katrin Knaipp von der Schwartauer SG war mit 513 nicht zu schlagen. Das Duell der Senioren ab 56 Jahren gewann Ulrich Schütt klar mit 541:537 gegen Achim Beuck und Friedrich Pietsch (532), alle PSV Eutin.
Schütt war auch mit der Zentralfeuerpistole nicht zu schlagen, mit 519:518 Ringen fiel sein Titelgewinn vor Pietsch und Beuck (511) aber denkbar knapp aus. Der PSV gewann deutlich vor dem SSV Kassau. Wenige Schießsportler wagten sich an das schwere Schießen auf 50 m mit der Freien Pistole heran. Oliver Strugies siegte bei den Männern, Dirk Olaf Preuß vom SV Malente in der Altersklasse, Schütt bei den Senioren und der Scharbeutzer Sven Samelin bei den Junioren B.
Mit dem Revolver 357 Magnum gewannen die Oldenburger vor Ratekau und Malente. Die höchste Ringzahl lieferte von den Ratekauern als Altersklassenstarter Michael Katschke mit 382 Ringen ab. In der Schützenklasse ging der Titel für bereits 352 an den Oldenburger Marco Hartz, bester Senior wurde der Oldenburger Lothar Gonsior mit 356.
Michael Katschke glänzte auch im Wettbewerb Pistole 9mm Luger mit 382 Ringen, Bester der Männer wurde sein Vereinskamerad Oliver Jürhs mit 371. Seniorengold gewann Gonsior (359). Der dritte Titel ging an den Altersschützen (ab 46) Katschke mit der Pistole Kal. 45 für starke 378 Zähler. Bester der Männerwertung wurde mit 358 der Ratekauer Oliver Jürhs, fast gleich zielsicher der Senior (ab 56) Gonsior mit 356. Hinter der Ratekauer Dreiermannschaften folgten zwei Oldenburger Teams. Glänzende 387 Ringe lieferte der Malenter Rene Ganz im Wettbewerb Revolver Kal. 44 ab.
Kreissportleiter Joachim Schütt zeigte sich etwas enttäuscht darüber, dass viele „Pistoleros“ bei den Landesmeisterschaften im NDSB-Leistungszentrum Kellinghusen nicht starten wollen, obwohl sie die Qualifikationsnormen sicher schaffen könnten.

Wilhelm Boller
Pressewart

23.06.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt