Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

SSV Kassau zeigt den restlichen Kreisvertretern wie der KK-Dreistellungskampf geht

(WB) 08.04.2016

Kimberley Lau und Jan Minack Tagessieger mit 531 und 552 Ringen

Foto von: (WB)
Kurz vor dem 18. Geburtstag behält Tanja Zupke vom SSV Kassau noch die Führung bei den Frauen, diesmal wurde sie Dritte. Foto: WBO
BAD MALENTE Schon beim Saisonauftakt der Kreisliga Ostholstein im Kleinkaliber-Dreistellungskampf in Eutin hatte sich gezeigt, dass ein Generationswechsel ansteht und in vielen der 34 Sportschützenvereinen des Kreises diese Wettkampfart keine Rolle mehr spielt. Nun in Runde zwei beim SV Malente demonstrierte der SSV Kassau mit gleich drei Teams auf den ersten Rängen seine Überlegenheit. Der SV Malente und der SV Großenbrode bekamen ihre Mannschaften nicht einmal komplett und sind vor den beiden folgenden Wettkampftagen bereits aus dem Rennen.

Weiter zeigte sich, dass die Spitzenkönner unter den Mädchen und Jungen die Führung übernehmen. So gewann mit guten 531 Ringen die erst 15 Jahre alte Kimberley Lau vor der 55-jährigen Heike Henningsen mit 529 und dem weiteren Kassauer Jugendtalent in dieser Schießsportart. Kurz vor dem 18 Geburtstag lieferte Tanja Zupke in den Anschlagarten liegend, kniend und stehend nach 60 Schüssen auf 50 Meter Distanz 523 Ringe ab. Die Kassauerinnen Zupke mit 1050, gefolgt von Henningsen mit 1047 und Lau mit 1024 stehen deutlich vor der Großenbroderin Lore Bausch mit 984 Zählern in der Zwischenwertung.

Der ebenfalls mit 16 Jahren sehr junge Jan Minack, groß geworden bei den Lübecker Sportschützen, brillierte mit 552 Zählern vor dem erfahrenen 58-jährigen Malenter Wolfgang Langenfeld mit 544 sowie dessen Teamkollegen Werner Walter mit 535. Insgesamt baute Minack sein Konto auf 1081 vor Langenfeld mit 1069 und Heiko Bausch vom SV Großenbrode mit 1050 aus.

Kreissportleiter Joachim Schütt: „Offenbar können die Vereine mit Kleinkaliberbahnen ihre Mitglieder und vor allem den Nachwuchs für das nicht leichte, aber spannende Schießen in den drei Anschlagsarten nicht begeistern. Dort findet fast nur noch das Auflageschießen statt.“ Die Tabelle mit drei Kassauer Teams bei 3135, 3115 und 3095 Ringen vor dem SV Malente mit 2127 und dem SV Großenbrode mit 2034 zeige auf, dass es jetzt nur noch im einen vereinsinternen Wettstreit geht.

Wilhelm Boller
Pressewart

25.09.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt