Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Geselliger Verein Bujendorf wollte nicht in der B-Klasse bleiben

(WB) 22.03.2016

Ahrensböker Reinhard Josteit landet Tagessieg mit 313,0 Ringen
LG-Auflagebester ist Edgar Dünnfründt vom Schützenbund Glasau-Sarau II

Foto von: (WB)
Klaus Berger, Siegfried Markmann und Heinrich Möller (v. l.) sind wieder in der höchsten Klasse des Kreises. Foto: WBO
PUTTGARDEN Der Gesellige Verein Bujendorf fühlte sich in der B-Klasse der Luftgewehr-Auflageschützen offensichtlich nicht besonders wohl, vor einem Jahr mussten Heinrich Müller, Siegfried Markmann und Klaus Berger die A-Klasse verlassen. Jetzt sind die drei nach ihrem Tagessieg mit 924,8 Ringen und insgesamt mit 3686,6 als einziger Aufsteiger wieder drin. „Wir haben gut vierzig Ringe mehr geschossen, da sollte es wohl klappen“, sagte der Kreisvorsitzende des Schützenverbandes Ostholstein lächelnd. In der Einzelwertung wurde es für Edgar Dünnfründt vom Schützenbund Glasau-Sarau II richtig spannend, denn mit 304,8 Zählern geriet der Führende noch in Gefahr. Der Schwartauer Eberhard Oellrich kam als Zweitbester des Tages beim ESV Insel Fehmarn mit 312,4 noch fast an ihn heran. Die Gesamtringzahl von 1237,4 zu 1236,6 macht das deutlich. Am Schlusstag war Reinhard Josteit mit 313,1 Zählern Bester, konnte aber nach einer verpatzten zweiten Serie vorn nicht mitsprechen.

Anuschca Strehse von der Ahrensböker Gill zehrte von ihrem angesammelten Konto und hatte Glück, mit 1235,7 Rang drei zu behalten vor Heinrich Möller mit 1235,6.


Foto von: (WB)
Edgar Dünnfründt mit Glück Gesamtsieger in der B-Klasse der LG-Auflageschützen. Foto: WBO

Möller nach seiner Saisonbestleistung als Zweiter der vierten Runde mit 313,0: „Ich habe im Wettkampf noch nie zu gut geschossen.“ Ihm folgte nach 310,0 als Vierter und insgesamt Fünfter von den Gastgebern auf der Insel Olaf Grimm mit 1234,2. „Vor einem Jahr schloss ich mit 1232,7 Ringen auf Position vier ab, das war in Ordnung. Gern hätte ich die Bronzeplakette gehabt.“

Unter den zwölf Dreiermannschaften wetteiferten hinter den überlegenen Bujendorfern vier Teams um die Plätze, die für einen Aufstieg notwendigen Ringzahlen erreichten sie aber nicht. Tabellenplatz zwei ging an den SB Glasau-Sarau II für 3666,3, gefolgt von der Ahrensböker Gill II mit 3662,6, die Schwartauer SG V mit 3658,8 und den SV Großenbrode mit 3658,6. Absteiger sind ab Tabellenplatz zehn der BSSV Heiligenhafen, die Eutiner Sportschützen I und die Sportschützen Ratekau I.

Wilhelm Boller
Pressewart

24.06.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt