Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

DGV Ottendorf mit Auflageteam jetzt vor Schwartauer SG IV

(WB) 24.02.2017

Micheal Kohse schießt 312,3 Luftgewehrringe – Hans Lüttmann bleibt in B-Klasse vorn

Foto von: (WB)
Ein starkes Team des DSV Ottendorf: Hans Lüttmann ist Gesamtbester, Michael Kohse landete einen Tagessieg und Maren Teichmann steuerte 306,6 Ringe bei. Foto: WBO
Kasseedorf Die Luftgewehr-Auflagemannschaft des DGV Ottendorf landete in der B-Klasse mit 928,4 Ringen am dritten Wettkampftag den Tagessieg und nahm so die bislang führende Schwartauer SG IV die Führung unter den zwölf Teams weg. Darüber freuten sich Hans Lüttmann, Michael Kohse und Maren Teichmann, ihr erklärtes Ziel ist der Aufstieg in die A-Klasse. Die Schwartauer Vierte musste diesmal hinter dem SSV Kassau mit 926,1, der Ahrensböker Gill III mit 921,5 bei 920,2 Ringen mit Rang fünf zufrieden sein.

Tagesbester unter 36 Startern war mit 312,3 Ringen der Ottendorfer Michael Kohse, er klettert dadurch von Rang sieben hinter dem weiteren Ottendorfer Hans Lüttmann auf die zweite Position. Vor dem letzten Wettkampf hat Lüttmann bei 932,9:930,1 nur wenig Polster. Überraschend deutlich konnte sich als Drittbester des Tages auf eigenem Schießstand Herbert Müllner-Rieder von den Schwentineschützen Kasseedorf auf 310,6 Zähler verbessern. Eine positive Entwicklung nahm auch Andreas Sanmann vom SB Glasau-Sarau mit diesmal 310,5 als Drittbester in Kasseedorf. Auf Rang vier und fünf ebenfalls mit den guten Resultaten von 309,8 und 309,7 von der Schwartauer Schützengilde Eberhard Oellrich und Mathias Fahr.

Bei der Plakettenvergabe mischen ab Rang drei noch Reinhard Josteit mit 929,7, Mathias Fahr mit 929,4 und der weitere Schwartauer Klaus-Dieter Buch mit 927,7 mit. Der Abstand zu Lüttmann und Kohse ist gering. „Ich kann mich auf meine 932,9 Ringe nicht ausruhen“, sagte Lüttmann vorsichtig, bescheiden klingt auch sein Ottendorfer Teamkollege Kohse: „Man hat gesehen, dass nicht einmal vier Ringen meinen Sprung von sieben auf zwei gebracht habe. In dieser Klasse schießen viele so um die 310 herum.“

Bei noch einem Wettstreit sollte der Teamsieg zwischen dem DGV Ottendorf und der Schwartauer SG IV bei 2779,6:2773,8 entschieden werden. Auf Platz drei wollen neben der Ahrensböker Gill III mit 2763,9 der SSV Kassau mit 2756,9 und die Schwartauer SG V mit 2754,4 landen. „Es bleibt spannend in dieser Klasse, immerhin geht es um drei Aufstiegsplätze“, beschreibt Kreissportleiter Joachim Schütt die Lage vor dem 12. März bei der Ahrensböker Gill. In der Abstiegszone befinden sich derzeit die Ahrensböker Gill II und gleich zwei Mannschaften des ESV Insel Fehmarn.

Wilhelm Boller
Pressewart

23.09.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt