Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Bosauer Bogensportler sahnen bei Landesmeisterschaften kräftig ab

(WB) 25.01.2018

Einzelgold für Schüler Tjalf Schröder und „Master“ Volker Sieber
David Romanko von der Ahrensböker Gill mit neun Jahren Bester der Schülerklasse C

Foto von: Jörg Schröder
Der neunjährige David Romanko von der Ahrensböker Gill ist erst sechs Monate Bogenschütze, in der Schülerklasse C wurde er gleich Landesmeister.
Foto von: Jörg Schröder
Die erfolgreiche Bogensport-Abordnung des SV Bosau mit den Einzellandesmeistern Tjalf Schröder (oben, 3. v. l.) und Volker Sieber (unten rechts).
Foto von: Jörg Schröder
Landesmeister der Schüler C: Der ESV Fehmarn mit Chayenne Reil, Leo Schäfer und Luca Marc Dögow (v. l.).
Fockbek     Dreimal Einzelgold, eine Team-Landesmeisterschaft durch die Jüngsten des ESV Insel Fehmarn und zwei Mannschaftsvizemeisterschaften des Bosauer Bogensportnachwuchses, zwei Einzelsilberne und einmal Bronze: Die Ausbeute der Bogenschützen des Kreises Ostholstein in Fockbek können sich im Vergleich mit den anderen Verbänden im Norddeutschen Schützenbund sehen lassen. Sehr erfolgreich schnitt die junge Sparte des Bosauer Sportvereins ab. Jetzt warten die Besten auf die Qualifikationsnormen zu den nationalen Meisterschaften des Deutschen Schützenbundes in Solingen vom 2. bis 4. April.

Wettbewerb Recurve-Bogen: Bei den Jüngsten in der Schüleraltersklasse C (9 – 10 Jahre) überraschte mit guten 528 Ringen der Kreismeister David Romanko von der Ahrensböker Gill, immerhin gegen 15 Konkurrenten. Wolf-Dieter Lück: „Die Gill ist stolz auf diesen Jungen, er ist erst seit einem halben Jahr dabei und steigerte sich von 497 Ringen auf Kreisebene so enorm.“ Mit 483 Ringen verpasste Julius Lüth vom TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz Bronze um sieben Ringe. Leider war nur eine Mannschaft am Start, dennoch freuten sich Luca Marc Dögow, Chayenne Reil und Leo Schäfer über die Goldmedaillen. In der Klasse Schüler B (11 – 12) sprang für den Bosauer Bennet Meyer Rang drei vor seinem Vereinskameraden Marven Dietrich heraus, beide steigerten sich zu den Kreismeisterschaften mit jetzt 494 und 482 Ringen. Die Schülerklasse A (13 – 14) gewann für Bosau Tjalf Schröder mit 500 Zählern, zusammen mit Mariella Dietrich und Pia Reihs stand er auf dem Silbertreppchen neben Meister Eintracht Hohn. „Ich war um drei Ringe besser als in Ostholstein, unser Team mit 1368 um gleich zwanzig. Das ist doch schon etwas“, sagte Schröder lachend.

Die Bosauer konnten noch einmal Silber für die Jugendklassenmannschaft der 15 bis 17-Jährigen mit Jan Ole Leithäuser, Malte Krüger und Rasmus Hielscher jubeln. Hielscher verpasste Bronze um sechs Zähler.

Hinter dem strahlenden Landestrainer Markus Wolf von der SchGem Norderstedt ganz oben auf dem Treppen bei den Männern (21 – 49) mit eindrucksvollen 571 Ringen ging die Vizemeisterschaft an Sebastian Strohof vom ATSV Stockelsdorf mit 555. Die neue Klasse der früheren Altersschützen heißt für die Gruppe 50 bis 65 Jahre jetzt „Master“. Obwohl er auch als Senior antreten könnte, stellte sich hier wieder für den SV Bosau Volker Sieber. Mit 556 Ringen gewann er überlegen den Titel vor seinem alten Bekannten Marcus Wendler von TSV Seedorf-Sterley mit 535. Der Bosauer Dieter Naujoks steigerte sich zur Landesebene auf 527, dafür gab es unter 23 Startern Rang sechs.

Wettbewerb Compound-Bogen: „Hätte, hätte…, nicht diesen Spruch“, sagte bei den Frauen Nadine Kleinfeld vom Griebeler Bogensport. Ihr diesmal auch ersehntes Kreismeisterschaftsresultat von 555 Ringen schoss die neue Landesmeisterin Alina Nies von der Brunswiker SG, für ihre 540 gab es Rang vier. In der Klasse Master wollte Stefan Dost, der vielfache Landesmeister mit dem Compoundbogen, eigentlich gern den Titel verteidigen. Seine 573 waren „eigentlich dafür auch in Ordnung“, wie er es formulierte. Diesmal aber schnappte sich mit 574 Marc Leuschner vom SV Rethwisch den Titel. „Da Marc nicht nach Solingen reisen möchte, vertrete ich den NDSB bei der Deutschen gern“, sagte er zufrieden. Da die Qualifikationsnormen recht hoch hängen, werden in diesem Jahr wohl wenige Bogenschützen aus dem Norden dort vertreten sein.
Foto von: Jörg Schröder
Diesmal „nur“ Landesvizemeister: Stefan Dost vom SV Göhl in der Altersklasse „Master“ mit dem Compoundbogen. Fotos: Jörg Schröder

Wilhelm Boller
Pressewart

12.12.2018 7:14

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt