Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Kassauer Sportschützennachwuchs verliert Führung an Lübecker Sportschützen

(WB) 16.01.2018

Antonia Albrecht und Robin Jedtberg Tagesbeste in Luftgewehrrunde drei

Foto von: Wilhelm Boller
Der Kassauer Sportleiter Rüdiger Witt gibt Hannes Dohm letzte Tipps. Foto: WBO
Foto von: Wilhelm Boller
Daniela Zamorano steigerte sich auf 381 Ringen in der Altersklasse Juniorinnen B. Foto: WBO
Foto von: Wilhelm Boller
388 Luftgewehrringe der Lübecker Sportschützin Antonia Albrecht waren die Tagesbestleistung in Eutin. Foto: WBO
Eutin       Vor dem letzten Wettkampftag der Nachwuchssportschützen aus Ostholstein und Lübeck in den Disziplinen Luftgewehr- und Luftpistole ist noch nicht in allen Klassen entschieden, welche Mädchen und Jungen die jeweils drei Medaillen als Rundenwettkampfbeste in ihren Altersgruppen erhalten werden. Unter den sieben Dreiermannschaften der zusammen gewerteten Gruppen Jugend und Junioren bleibt Spannung ebenfalls erhalten, weil die Lübecker Sportschützen mit 1139 Ringen gegenüber den 1127 des SSV Kassau III die Führung mit 3421:3417 an sich rissen. Vier Zähler Unterschied lassen die Ostholsteiner aber noch hoffen.

In der Schülerklasse schaffte die Lübecker Sportschützin Julia Schneider im 20-Schuss-Programm ihren dritten Tagessieg mit 185 Ringen, vom SSV Kassau folgte Hannes Dohm mit 184. Seine Vereinskameradin Hannah Ehlers kam wie Marco Schmidt vom SV Malente auf 181. Schneider liegt mit 558 Ringen sicher vor Schmidt mit 540 und Dohm mit 532.

Die Jugendklasse bestimmte diesmal mit starken 383 Ringen nach vierzig Schüssen auf die winzig kleine Zehn Celina Dahm vom SSV Kassau, Rang zwei ging an die Eutiner Sportschützin Johanna Wohnsdorf mit 378, nur einen Ring zurück Natalie Sevke vom SSV Kassau. „Entschieden ist nichts, ich weiß mit meinen 1148 Zählern, dass mich Natalie mit 1144 und Johanna mit 1140 noch überholen können“, sagte die führende Dahm. „Mit einer solchen Konkurrenz macht Schießsport aber Spaß.“ Bei den Jungen steht Jon Henry Nett von der Schwartauer Schützengilde mit 346/1001 Ringen ohne Gegner in der Liste.

Beste aller Teilnehmer ist aus der Juniorinnen B-Klasse wieder einmal die Lübeckerin Antonia Albrecht mit eindrucksvollen 388 Ringen, ihr wird die Goldplakette bei jetzt 1165 niemand mehr rauben können. Knapp war der Ausgang zwischen der weiteren Lübeckerin Rebecca Schneider und Daniela Zamorano vom Schützenbund Glasau-Sarau mit 383:381, Schneider führt nach drei Runden mit 1143:1129. Unter den männlichen Startern gibt es den Wettstreit zwischen dem Tagesbesten Robin Jedtberg vom SSV Kassau mit 386 und dem Sarauer Bastian Koch mit 381, weil Koch jetzt mit 1139:1137 knapp die Nase vorn hat. Für Kassau folgt Andre Weede mit 373/1118 Ringen.

Entschieden scheint der Wettbewerb der Juniorinnen, denn Lina Meier brachte es wie Tanja Zupke auf 380 Ringe, sie zehrt aber von ihren Spitzenleistungen vorher mit 391 und 385. Insgesamt 1156:1142 lassen keine Überraschung mehr möglich erscheinen, klar Dritte ist Tina Zupke (alle SSV Kassau) mit 347/1068. Von den männlichen Junioren überzeugte wieder der Kassauer Paul Venohr mit 377/1137 vor den Lübeckern Bernd-Ole Heinrich mit 368/1098 und Jan-Niklas Randig mit 339/1058.

Den Luftpistolenwettkampf bestimmte für den SSV Kassau Tim Justin Schröder mit 319/953 vor Pascal Dominik Schumacher von der Schwartauer SG mit 285/893 Ringen. Der Saisonschluss findet am 11. Februar beim Schützenbund Glasau-Sarau statt.

Wilhelm Boller
Pressewart

25.09.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt