Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Schwartauer Schützengilde steht vor Verbandsligaaufstieg

(WB) 18.01.2017

Malenter Auflageschützen II bleiben Landesligadritter
Nur Eva Kalkenings schaffte 300 Luftgewehrringe

Foto von: (WB)
Vom SV Malente II konnte allein Hans-Jürgen Machalke gegen den Tabellenführer gewinnen. Foto: WB
Foto von: (WB)
Nur Eva Kalkenings von der Schwartauer SG schaffte diesmal die Höchsringzahl 300. Foto: WB
Lübeck/Bad Bramstedt Am vorletzten Wettkampftag der Luftgewehr-Auflageschützen in der Landesliga Süd machte die Schwartauer Schützengilde schon alles klar für die Meisterschaft und damit den Verbandsligawiederaufstieg. Das klare 7:3 gegen die SG Stuvenborn II und das folgende 8:2 über die Zweite des Schützenvereins Malente bringen 10:0 Team- und 43:7 Einzelpunkte. Am 12. Februar kommt es in Ahrensburg zum Spitzenwettkampf gegen den Tabellenzweiten SG Wellenkampf mit seinen 8:2 Zählern.

Der zweite Gegner für die Schwartauer ist dann der SV Gut Schuss Ruhwinkel, eine zu lösende Aufgabe. Die Stuvenborner brachten eine leistungsstarke Mannschaft mit nach Bad Bramstedt. Wolfgang Siebuhr musste beim 296:294 bis zum 40. Schuss aufpassen. Klarer lief es für Eva Kalkenings, die mit 300:295 viel Beifall für die Höchstmarke erhielt, kein anderer Starter in den acht Mannschaften schaffte das. Selten, aber für die wenigen Zuschauer ein interessanter Hingucker die drei Unentschieden von Horst Nehmert (295), Michael Haugrund (294) und Britta Fabig (295).

Ebenfalls am Vormittag musste der SV Malente gegen Ruhwinkel antreten. Das wichtige 6:4 durch Wolfgang Langenfeld, Dirk Schmidt und Hans-Jürgen Machalke brachte die dritte Tabellenposition, weil später gegen die Schwartauer SG nichts drin lag. Deren Eva Kalkenings ließ Schmidt (298:291) ebenso wenig eine Chance die Wolfgang Siebuhr der Malenterin Cornelia Ried (298:293). Nur zwei Ringe Unterschied entschieden die Partien von Horst Nehmert gegen Wolfgang Langenfeld (297:295) sowie Britta Fabig und Heidi Langenfeld (296:294). Den einzigen Erfolg beim 2:8 schaffte der Malenter Hans-Jürgen Machalke mit 292:288 gegen Haugrund.

Vor den Malentern steht auf dem Platz eines Vizemeisters derzeit die WG Wellenkamp mit 8:2. Mit 4:6 folgen ab Platz vier Ruhwinkel, Lübeck, Stuvenborn II und die Sülfelder SG. Interessant: Für die Ostholsteiner sind Anfang Februar die Sülfelder Gastgeber und die Lübecker Sportschützen die Schlussgegner. Auf den Abstieg muss sich damit 0:10 die Ahrensburger Schützengilde einstellen.

Spannung verspricht auch die Landesliga Nord, denn der SV Revensdorf und der Schützenverein Neumünster stehen mit je 10:0 Punkte so sicher von den Mitstreitern, dass zwischen ihnen die Entscheidung fallen muss.

Wilhelm Boller
Pressewart

23.09.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt