Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Schützenbund Glasau-Sarau Tabellenführer in Luftgewehr-Bezirksliga Süd/Ost

(WB) 16.01.2017

Starke Lübecker Sportschützen II haben aber zwei Wettkämpfe weniger

Foto von: (WB)
Die junge Natalie Sevke wird vom SSV Kassau mit Erfolg in der Bezirksliga eingesetzt. 373:359 Ringe gegen Lübeck III waren überzeugend. Foto: WBO
Kassau/Sarau/Großenbrode In der Luftgewehr-Bezirksliga Süd/Ost führt der Schützenbund Glasau-Sarau mit 6:2 Punkten die Tabelle der sieben Fünfermannschaften an. Eine Vorentscheidung ist das aber noch nicht, denn die Lübecker Sportschützen II mit 4:0 auf Rang zwei haben zwei Wettkämpfe weniger. Sie stellen als Absteiger aus der Landesliga nach den Ringzahlen die stärkste Mannschaft und sollten am Schlusstag dieser Klasse den Sarauern am 26. Februar auf dortigem Schießstand alles abverlangen. Der SSV Kassau IV ist mit 2:4 Punkten derzeit Fünfter, der SV Großenbrode mit 1:7 nach vier Partien Tabellenletzter.

Gegen den weiteren Landesligabsteiger Ahrensburger SG II präsentierte sich Glasau-Sarau ausgesprochen stark mit einer jungen Mannschaft. Lena Breuer gewann mit 366:359, Markus Müller mit 368:359 und Daniela Zamorano mit guten 373:370 in einer packenden Begegnung. Als Teambester unterlag Bastian Koch mit 375:378, auch Klaus Müller als Senior fehlten beim 364:367 drei Zähler zum Gleichstand. „Das 6:4 war ein wichtiger Sieg, wir hatten durchaus Bammel vor den Ahrensburgern“, freute sich Klaus Müller.

Ohne Knistern verlief auch die letzte Begegnung gegen den SSV Kassau IV nicht, dort standen auf drei Positionen Nachwuchshoffnungen. Für die Sarauer schoss Bastian Koch diesmal gegen Natalie Sevke mit 382:367 sein Wunschresultat. Sichere Siegerin auch Daniela Zamorano mit 372:366 über Tina Zupke. Auf jeweils 367 Zähler kamen bei ihren Erfolgen Markus Müller gegen Annina Geedts und Klaus Müller gegen Karin Schröder. Allein Lena Breuer musste mit 367:369 gegen den erfahrenen Bernd Hamdorf knapp passen. Kassau IV kam aber vorher mit 8:2 gegen die Lübecker Sportschützen III zu ersten Punkten. Teambeste dabei waren Natalie Sevke (373:359) und Tina Zupke (372:371).

Für den SV Großenbrode sprang gegen die Lübecker Sportschützen II beim 1:9 nur ein Pünktchen heraus, das mit guter Leistung Heiko Bausch gegen das Nachwuchstalent Antonia Albrecht mit 376:376 ergatterte. Gegen den SV Wilster gelangen den Großenbrodern beim 4:6 nur Einzelerfolge durch Mirko Scheel mit kämpferischen 373:372 Ringen und Olaf Grimm mit 353:350.

Wilhelm Boller
Pressewart

25.09.2018

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt