Grundlagen

Printer
Logo OH

Kreisschützenverband Ostholstein

LICHTPUNKTSCHIESSANLAGEN

Verantwortlichkeit, Benutzung, Ausleihe

1.
Anschaffung, Eigentum

Der Kreisschützenverband Ostholstein hat aus seinen Mitteln zwei Lichtpunkt-Schießanlagen mit dem dazu gehörenden Zubehör einschließlich der erforderlichen Rechner angeschafft.
2.
Zweck der Anschaffung.

Die Anlagen sollen primär für die Nachwuchsarbeit in den Vereinen des Kreisschützenverbandes eingesetzt werden. Mit diesen Anlagen können Jugendliche und Kinder, speziell solche in der Altersgruppe von 6 bis 12 Jahren, frühzeitig an den Sport herangeführt und auf das Schießen mit Wettkampfwaffen vorbereitet werden. Ein wesentlicher Wettbewerbsnachteil mit anderen Sportarten wäre damit zumindest teilweise kompensiert.

Die Anlagen ermöglichen zudem ideal, das Sportschießen in den Schulsport zu integrieren bzw. Kooperationen zwischen Vereinen und Schulen zu ermöglichen.

Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit sollen die Anlagen auf Schützenfesten, Sportfesten, Mitmach-Aktionen und Tagen der offenen Tür zur Demonstration und Präsentation der Sportarten des Schützenwesens eingesetzt werden.

Im Bereich der Vereinsarbeit dienen sie in verschiedenem Einsatz gleichfalls dem Erwachsenentraining. Einsteigern jeden Alters ermöglicht das Lichtschießen die Möglichkeit, das individuelle Talent zum Gewehr- / Pistolenschießen heraus zu finden.
3.
Aufbewahrung und Verantwortlichkeit.

Die Anlagen wurden per 1.07.2013 zur Verwahrung, Wartung, Pflege und Ausleihe an Manfred Kalfier, Jugendwart des Geselligen Verein Bujendorf, übergeben. Die Anlagen werden unter Verschluß in den vereinseigenen Räumen des Geselligen Verein Bujendorf aufbewahrt.

Eine umfassende schriftliche Bedienungs- / Benutzungsanweisung ist erstellt worden.

Manfred Kalfier weist die Beauftragten der benutzenden Vereine bei Abholung in die Anlagen ein und händigt ein Exemplar der Benutzungsanweisung aus.

Die benutzenden Vereine stellen eine ausreichende Qualifikation der Personen sicher, die in ihrem Bereich mit den Anlagen und dem Zubehör umgehen.
4.
Verantwortung des benutzenden Vereins.

Für die Dauer der Ausleihe ist der benutzende Verein für die Sicherheit und Gesundheit der Personen, die mit den Anlagen umgehen und mit ihnen trainieren, in vollem Umfang verantwortlich.

Beim Einsatz der Anlagen in der Kinder- und Jugendarbeit wird vor Aufnahme des Trainings ein Arztbesuch des Kindes / des Jugendlichen mit der Ausstellung eines Gesundheitsattestes empfohlen, da auch die Trainingsarbeit mit den Anlagen bei Kindern / Jugendlichen körperliche Belastungen mit der Folge von Gesundheitsschäden auslösen können.

Bei Schäden und Störungen an den Anlagen ist die ausleihende Stelle des Kreisschützenverbands Ostholstein sofort zu informieren. Der benutzende Verein hat keine Reparatur - / Störungsbehebungsversuche vorzunehmen.

Schäden, die der benutzende Verein zu vertreten hat, sind von diesem zu ersetzen. In Streitfällen entscheidet der Vorstand des Kreisschützenverbands Ostholstein.
5.
Prioritäten in der Ausleihe.

  1. Einsatz im Rahmen der Nachwuchsarbeit, Jugendarbeit und im Bereich Schulsport.

  2. Einsatz im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

  3. Einsatz im Rahmen von Trainingsmaßnahmen im Jugend- / Erwachsenenbereich.

6.
Ausleihzeit, Ausleihentgelt und Buchung von Anlagen.

Die Ausleihzeit ist beschränkt auf die Dauer der Maßnahmen nach No. 5 a bis c. Sie soll in der Regel 4 Wochen nicht überschreiten, um Vereinen, die keine eigenen Anlagen besitzen, vorrangig die Nutzung zu ermöglichen. Von der Regel-Ausleihzeit kann in begründeten Einzelfällen abgewichen werden. Die Entscheidung darüber trifft die ausleihende Stelle unter Berücksichtigung des weiteren Bedarfs im Kreis.

Als Entgelt für die anteiligen Wartungskosten der Anlagen wird erhoben:

Ausleihe bis 1 Woche: € 10,--
Ausleihe bis 4 Wochen: € 20,--

Bei Bedarf kann ein Drucker mitgeliefert werden, Kosten pro Ausleihe (unabhängig von der Dauer) € 25,-- .

Die Anmeldung zur Ausleihe erfolgt an Manfred Kalfier unter Mail Kalfier@ihk-luebeck.de, unter Tel. 04524 8997 oder 01609 7260191. Die Rückgabe erfolgt nach Absprache mit Manfred Kalfier.

Die rechtzeitige Anmeldung von Ausleihen unter Terminangabe ist vorteilhaft. Berücksichtigungen von Anmeldungen erfolgen nach den Kriterien unter No. 5 und bereits vorliegender Buchungen anderer Vereine nach dem Motto „Wer zuerst anmeldet, hat gute Chancen auf Wunscherfüllung”.
 
Inkraftsetzung durch Vorstandsbeschluss vom 16. Okt. 2008
Überarbeitet nach Vorstandsbeschluss per 20.11.2013

 


PDFdownload Antrag auf Vorschießen zur KM des KSchV OH nach Punkt 17.

 

23.10.2018

Du bist heute der erste, der sich diese Seite ansieht,
Insgesamt waren schon 7481 vor dir da, zurzeit guggen 2 User gleichzeitig.
Viel Spass Miteinander.

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2018 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2018.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2018 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt